Corona-FAQ

 

Häufige Fragen zur Corona-Krise

 

Auf dieser Seite sind stets aktuelle Antworten auf die häufigsten Fragen, die uns derzeit gestellt werden:

  • Im oberen Teil werden die Fragen der Freiwilligen beantwortet.
  • Weiter unten auf der Seite finden sich Fragen und Antworten für die Einsatzstellen.

 

 

FAQ für Freiwillige im FSJ und BFD

 (Stand:17.04.2020)

 

1. Wie verhalte ich mich derzeit in meiner Einsatzstelle?


Für den Einsatz in deiner Einsatzstelle und Fragen zur Arbeitssituation, wie z.B. der Dienstzeiten und der Hygienevorschriften, ist in erster Linie deine Einsatzstelle Ansprechpartner. Bitte folge den Anweisungen deiner Einsatzstelle.

 

2. Meine Einsatzstelle ist geschlossen, was nun?


Informiere dich bei deiner Anleitung, ob du an anderer Stelle helfen kannst.
Wenn dies nicht möglich ist, bleibst du wie die anderen Mitarbeiter*innen zu Hause.

 

3. Wer entscheidet, ob ich weiterhin zum Dienst in der Einsatzstelle erscheinen muss?


Fragen zu deinem Dienst entscheidet in erster Linie deine Einsatzstelle. Auch hier ist den Anweisungen deiner Einsatzstelle zu folgen, dies betrifft auch einen evtl. beantragten Urlaub. Wenn deine Einsatzstelle dir Alternativen im gleichen Haus in noch geöffneten Bereichen anbietet, darfst du diese annehmen.

 

4. Was ist mit meinem Taschengeld/ Verpflegungsgeld, wenn meine Einsatzstelle schließt?


Laut dem Bundesministerium darf dir durch die Corona Pandemie kein Nachteil entstehen. Das heißt, dass sowohl dein Geld als auch die Sozialversicherungsbeiträge weitergezahlt werden.

 

5. Finden gerade noch Einsatzstellenbesuche statt?


Nein. Derzeit finden keine Einsatzstellenbesuche statt. Bei dringenden Fragen stehen wir dir gern weiterhin telefonisch zur Verfügung.

 

6. Finden die Seminare statt?


Die Seminare werden vorerst bis zum 31. Juli 2020 gestrichen.

Es wird ein digitaler Ersatz angeboten, die Termine werden noch bekannt gegeben.

Seminare, die in diesem Zeitraum stattgefunden hätten, werden trotzdem anerkannt. Bei einer verlängerten Absage der Seminare über die genannten Termine hinaus, informieren wir dich per Mail.

 

7. Wird der Freiwilligendienst überhaupt anerkannt, ...

 

... wenn ich länger nicht zur Arbeit kann, weil die Einsatzstelle geschlossen ist oder ich erkrankt bin?


Laut dem Bundesministerium darf den Freiwilligen durch die Corona Pandemie kein Nachteil entstehen. Das heißt, dass deine Anerkennung dadurch nicht gefährdet ist.

 

8. Ich brauche mal jemanden zum Reden…


Für alle Fragen rund um den Freiwilligendienst sind wir weiterhin erster Ansprechpartner für dich!
Bitte ruf uns am besten direkt an, damit wir dein Anliegen möglichst schnell beantworten können!

Für alle Fragen und Sorgen, die nichts mit dem Freiwilligendienst zu tun haben, findest du hier die kostenlose Nummer der Telefonseelsorge, an die du dich kostenfrei rund um die Uhr wenden kannst:

0800 / 111 0 111 oder 0800 / 111 0 222

Die Telefonseelsorge ist auch an Wochenenden und Feiertagen erreichbar. Die Anrufer*innen bleiben völlig anonym. Du musst deinen Namen also nicht nennen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen kümmern sich um jedes akute Problem.

 

 

FAQ für Einsatzstellen

(Stand: 17.04.2020)

 

Können Freiwillige weiter eingesetzt werden?

 

Für die Freiwilligen gelten die Vorschriften und Vorgaben der Einsatzstellen, die auch für alle anderen Mitarbeiter*innen Bestand haben. Bitte stehen Sie den Freiwilligen für Fragen oder bei evtl. bestehenden Ängsten zur Verfügung.

 

Finden die Seminarveranstaltungen statt?

 

Vorerst werden alle Seminare bis zum 31. Juli 2020 gestrichen.

Es wird ein digitaler Ersatz angeboten, die Termine werden noch bekannt gegeben.

Laut Familienministerium dürfen den Freiwilligen durch die Corona-Pandemie keine Nachteile entstehen, so dass das Seminar als stattgefunden und teilgenommen zu bewerten ist. Über weitere Terminplanungen halten wir Sie auf dem Laufenden.


Können Freiwillige in anderen Bereichen eingesetzt werden...

 

...wenn z.B. die ursprüngliche Einsatzstelle geschlossen ist?

Ja, wenn dies in Absprache mit den Freiwilligen geschieht. Bitte nur in anderen Bereichen, nicht in komplett anderen Einsatzstellen, damit der Versicherungsschutz weiterhin gewährleistet ist! Am besten halten Sie das kurz schriftlich mit den Freiwilligen fest.

 

Sind die DRK-Freiwilligendienste erreichbar?

 

Ja, in unseren Kernarbeitszeiten sind wir nach wie vor für Sie da. Persönliche Begegnungen wie Einsatzstellenbesuche und Anleiter*innenworkshops können in dieser Zeit leider nicht stattfinden.

 

Was ist mit den Bewerber*innen für das kommende Jahr?

 

Die gute Nachricht: Es gibt ein „danach“! Wir machen Werbung für den kommenden Jahrgang und vermitteln auch. Natürlich wissen wir, dass Ihre Erreichbarkeit momentan eingeschränkt ist, aber denken Sie bitte auch an die Zukunft und organisieren das Bewerbungsverfahren.

Jetzt bewerben!

Probleme mit dem Bewerbungsformular?
Melde Dich per Telefon:
0251 / 135 340 10


Folge uns auf Instagram!

Folge uns auf Facebook!

Video anschauen!